Nur noch Siege zählen

Freitag, 14.04.2023

Am Sonntag heißt es, nach dem bitteren Ausscheiden aus dem Landespokal beim FCO, wieder nach vorne zu schauen und alles für den Klassenerhalt zu geben. Aufgrund der nur noch wenigen Spiele und der aktuellen Tabellensituation, ist der BSV am Sonntag, um 15:00 Uhr, gegen den 1. FC Phönix Lübeck quasi schon zum Siegen verdammt, um weiterhin den Kontakt zum rettenden Ufer zu halten.Nach 29 von 36 Spielen steht der Bremer SV aktuell mit 30 Punkten auf Platz 17 und damit auf einem garantierten Abstiegsplatz. Der Abstand auf den 14. Platz, der aktuell die Relegation gegen den Zweitplatzierten aus der Oberliga Niedersachsen bedeuten würde, beträgt vier Punkte. Der Abstand auf den ersten direkten Nichtabstiegsplatz beträgt schon sechs Punkte. Ein Sieg gegen Phönix wäre also immens wichtig am Sonntag, denn wie die letzten Wochen gezeigt haben, schläft die Konkurrenz nicht.

Die Lübecker sind selbst erst seit drei Jahren in der Regionalliga Nord, aber haben es bereits geschafft sich in der Liga zu etablieren und sich aus dem Abstiegskampf rauszuhalten. Das große Ziel ist aber in den nächsten Jahren den Sprung in die 3. Liga zu schaffen. In dieser Saison spielt das Team von Phönix-Trainer Oliver Zapel aber eine relativ unspektakuläre Saison im gesicherten Mittelfeld der Liga.

Aktuell stehen die Adler mit 39 Punkten nach 28 Spielen auf dem 10. Platz im Tableau der Regionalliga Nord. Aus den letzten beiden Spielen konnte aber nur ein Punkt geholt werden, als zunächst gegen Kickers Emden zuhause überraschend mit 1:2 verloren wurde und im folgenden Nachholspiel beim SSV Jeddeloh II nur ein 1:1 Unentschieden erzielt werden konnte.

Unser BSV hat im letzten Ligaspiel bei Holstein Kiel II gezeigt, dass man unser Team keinesfalls vorzeitig abschreiben sollte. Mit einer starken kämpferischen Leistung konnte trotz Unterzahl am Ende ein überraschender 2:1 Auswärtssieg bei heimstarken Kielern erkämpft werden. Diesen Kampf und Einsatzwillen braucht es auch am Sonntag wieder, um den Adlern aus Lübeck die Flügel zu stutzen und den ersten Heimsieg in diesem Jahr einzufahren.

Sonntag alle zum Panze. Gemeinsam zum Klassenerhalt!

 

 

Die Fakten zum Spiel:

Regionalliga Nord, 32. Spieltag
Sonntag, 16.04.2023, 15:00 Uhr
Öffnung der Kassen um 14:00 Uhr
Stadion am Panzenberg, Landwehrstr. 4, 28217 Bremen

Bremer SV – 1. FC Phönix Lübeck

Schiedsrichter: Maximilian Nie-Hoegen
Linienrichter: Alexander Roj und Sören Thalau

 

Bisherige Begegnungen (seit 1945)

Insgesamt neunmal trafen der Bremer SV und Phönix bisher aufeinander. Erstmals spielten beide in der Aufstiegsrunde zur Oberliga Nord am 06.05.1956 gegeneinander. Der BSV konnte die Partie in Lübeck vor 11.000 Fans mit 2:0 für sich entscheiden. Der Aufstieg blieb beiden Vereinen am Ende aber verwehrt. Letztmals trafen beide Mannschaften im Hinspiel der aktuellen Saison aufeinander. Nach zwischenzeitlicher 2:0 Führung des BSV endete die Partie am Ende mit einem 2:2 Remis. Insgesamt fällt die Bilanz zu Gunsten des BSV aus. Fünf Spiele konnten gewonnen werden, zwei Spiele endeten Unentschieden und zweimal gewannen die Lübecker. 

 

Tickets
Tickets könnt Ihr hier online kaufen. Die Tageskasse hat ab 14:00 Uhr geöffnet.
Preise und Infos zu den Tickets findet Ihr hier.

 

Presse
Der Presse-Eingang befindet sich neben dem Haupteingang.
E-Mails bezüglich Akkreditierungen bitte an presse@bremer-sv.de.

 

Parkplätze
Parkplätze am Stadion stehen nur begrenzt zur Verfügung. Aufgrund der Osterwiese stehen auch auf der Bürgerweide vor den Messehallen (Theodor-Heuss-Allee 15, 28215 Bremen) am Sonntag nur sehr begrenzt Parkplätze zur Verfügung. Von dort sind es 15 Minuten Fußweg oder fünf Minuten mit der Straßenbahn ab HBF. Ausstieg Haltestelle "Haferkamp". Linie 10 Richtung Gröpelingen.

 

Gäste
Der Gästeblock und der separate Gästeeingang sind nicht geöffnet. Gästefans nutzen bitte ebenfalls den Haupteingang unter der Hochstraße. Wir empfehlen Gästefans sich im Stadion hinter der Gästebank auf der Haupttribüne einzufinden.

 

Anreise vom Hauptbahnhof
Linie 10 Richtung Gröpelingen bis zur Haltestelle "Haferkamp". Dann etwas zurück gehen und der Zugang zum Heimbereich befindet sich dann 200 Meter weiter direkt unter der Hochstraße.

 

Livestream

Das Spiel wird live bei Leagues übertragen.

 

Foto: Bobby Blue